Nothing at all


OUTFIT || Shirt: fuchsteufelswild 
Pants: H&M 
Cardi: Telly Weijl
Bracelets: old
 

Es sind nicht gerade die Glanzmomente des Alltags. Nicht das, womit man einen guten Eindruck bei anderen erweckt. Aber eben doch die Momente, die einen ins Gleichgewicht zurückholen, indem man einfach nur dasitzt und -- nichts macht. Faul ist.  
Das erste Outfit in 2015 ließ nun lange auf sich warten. Und obwohl ich etwas ganz anderes geplant hatte, verführte mich die Faulheit eben dazu, das Shooting kurzerhand nach innen zu verlegen und dann auch noch in die verlockend bequeme Satin-Hose zu schlüpfen.

Momente zu haben, in denen man faul ist, haben nichts damit zu tun, dass wir eventuell unfähig sind, uns zu motivieren. Es ist genau diese bewusste Verweigerung der Motivation, die wir genießen, da wir solche Momente nur selten zulassen. Dabei ist es doch eine Möglichkeit Abstand zu gewinnen vom Zeitstrudel des Alltags. Beobachten, aber keinen Finger krumm machen. Sehen, aber nichts sagen. Hören, und nur drüber nachdenken.
Lasst uns gemeinsam mehr faul sein. Zumindest ab und zu mal.











Shop my look:


Share:

1 Comments

Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Kommentare, die ich für inhaltlich unangemessen oder persönlich verletzend empfinde, von der Veröffentlichung ausschließen werde. Ansonsten freue ich mich natürlich über jeden lieben oder konstruktiv kritischen Kommentar, also habt keine Scheu! :) xoxo J