Checked Style

 
Zugegeben, ich bin vermutlich die 1001., die sich ein Karohemd um die Hüften schnallt und "Juhuu!" schreit, aber ich bin nicht die 1001., wenn es um mich geht. Also um meinen Style. Andere mögen mich angucken und sagen: "Ach, das habe ich doch schon 100 Mal in der InStyle gesehen", ich jedoch schaue mich an und sehe mich selbst mit Karohemd. Eben neu.
Wenn frau sich mal wieder kopfzerbrechende Gedanken bezüglich ihres Styles macht, kommt sie um ein Thema nicht herum: Trends.
Ich habe schon oft über Trends nachgedacht: Welche man warum eigentlich ernst nimmt, und wieso quasi im Grunde genommen alles zum Trend werden kann. Schon oft gab es eine Erscheinung, die plötzlich wie aus dem Nichts da war, dann einmal quer durch die Instagramwelt gejagt wurde und plötzlich kannte sie jeder. Wer mitmacht, entscheidet natürlich jeder Selbst. Aber oft macht sich leider das Gefühl breit, einige erliegen einem Trend, weil...er eben da ist.
 
Abgesehen von diesen Fällen jedoch sind Trends etwas Fabelhaftes. Weil sie die Weiterentwicklung der Modewelt zeigen und die Kraft der Unabhängigkeit. Trends halten sich nicht an Saisons oder Do´s and Dont´s. Oder wer hätte jemals gedacht, dass es mal "in" wäre, in neuen Formen der Jogginghose auch außerhalb der heimischen Couch eine gute Figur zu machen? Ich jedenfalls nicht-- aber ich liebe es.
Es bietet einem die ideale Möglichkeit, manchmal etwas zu wagen; sich weit aus dem Fenster zu lehnen und dabei auch noch fröhlich zu winken. Und wenn es bescheuert aussieht, dann war es halt eben nur ein Trend. Man kann sich ausprobieren und gleichzeitig von denen abgrenzen, die mit einem Trend vielleicht gar nichts anfangen können.
Und jetzt eben dieser mit dem Karohemd. Klar, war der bestimmt schon viel länger da. Auch das ist das Wundervolle an Trends: Dass es sie eigentlich schon längst gab und sie auch sicherlich noch einmal wieder kommen werden. Falls man einen mal verschläft, macht man einfach beim nächsten Mal mit.
Vorausgesetzt natürlich, man möchte auch "Juhuu!" schreien.  
 
 






 

 Shoes: Bronx // Jeans: Fishbone // Blouse: Hollister // Jacket: ONLY //
Shirt: Pier One // Bag: Tk maxx  // Watch: Casio // Rings: Bijou Brigitte

Share:

0 Comments

Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Kommentare, die ich für inhaltlich unangemessen oder persönlich verletzend empfinde, von der Veröffentlichung ausschließen werde. Ansonsten freue ich mich natürlich über jeden lieben oder konstruktiv kritischen Kommentar, also habt keine Scheu! :) xoxo J