August Review


Whole post here


Whole post here

 
Whole post here
 
 
Eigentlich repräsentieren die heutigen Review-Bilder perfekt den Verlauf des Augustes: Am Angang noch fast schon unerträglich heiß über angenehm lauwarm bis zu abgekühlt wundervoll. Es liegt wohl weniger an der Tatsache, dass der diesjährige Sommer nur so tat als ob, als eher daran, dass er irgendwie fast komplett an mir vorbeirauschte, dass ich mich nun wirklich auf den Herbst freue. Ja, ich glaube ich habe den Sommer verpasst. Zwischen Prüfungsstress und unbegreiflichen Veränderungen haben wir es nicht geschafft, zusammen am See zu entspannen oder Unmengen an Eis zu vernichten. Ich habe seine Sonnenstrahlen auf meiner Nase ignoriert, und wenn ich sie suchte, machte der Sommer wieder mal seine Pause. Und nun, da ich voller Zeit frei von Deadlines, Word-Formatierungsregeln und Bücherbergen so dasitze, habe ich gar keine Sehnsucht nach heißen Nachmittagen, schmelzendem Eis und flirrender Luft.
Es wird Zeit für satte Naturfarben, raschelnde Gehwege, heftige Regenschauer, Stürme und kalte Abende. Es wird Zeit für Rauheit und Echtheit. Niedrige Temperaturen, schützend- dicke Jacken und robuste Materialien. Ich freue mich auf den Herbst und auf all die modischen Neuheiten, die er bringen mag. Es wird Zeit für etwas Neues- Zeit für einen neuen Monat.
 
Eure J

Share:

1 Comments

  1. Da hast du recht, für mich wird es auch Zeit!
    Tolle Outfits :)

    Liebe Grüße,
    Mindbroken

    AntwortenLöschen

Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Kommentare, die ich für inhaltlich unangemessen oder persönlich verletzend empfinde, von der Veröffentlichung ausschließen werde. Ansonsten freue ich mich natürlich über jeden lieben oder konstruktiv kritischen Kommentar, also habt keine Scheu! :) xoxo J