New old red

Ich schätze, es gibt Dinge, für die wird man einfach nie zu alt sein. Und ob man nun Schokoeier futternd Mogli im Fernsehen durch den Dschungel begleitet, oder mitten in der Nacht mit Freunden 1000 Selfies in den Handyspeicher presst, ist dieses ganze „hätte, könnte, sollte“ einfach mal über Bord geworfen. Man braucht ab uns zu auch mal einen Schnappschuss mit Sprung, nur um sich selbst zeigen zu können, wie normal das Alte ist. Das gelegentliche Herumalbern, das Ironisieren, die Spontanität.
Ein roter Schal kann zwar im Winter aus pragmatischen Kälteschutzgründen gekauft worden sein, aber an Tagen über der 10° Marke als ebenso perfekt und eben gerade richtig empfunden werden.
Denn manchmal ist neu halt nicht immer gleich cool und manchmal muss man vielleicht einfach das Neue erlebt haben, um zu merken, dass das Alte in Zukunft doch besser ist. Auf der Suche nach Unbekanntem packt und zeitweise zu stark der Drang des Entdeckens und der Glaube, das Neue als so viel aufregender zu betiteln. Wie viel Platz gewähren wir dem Neuen gegenüber dem Alten während wir es kennenlernen und woher wissen wir wann es zu viel ist? Es ist doch oft wie der Kauf eines neuen Paares Schuhe: Wir freuen uns, wenn es Einzug in unseren Schuhschrank hält und werden es in der Anfangszeit nahezu dauerhaft tragen. Doch plötzlich werden wir wachgerüttelt durch unseren Blick der anfängt, sich wieder nach rechts und links umzusehen und die ganzen alten Schuhpaare entdeckt. Man erkennt, dass man die letzte Zeit dem Alten weitestgehend verschlossen und auf dem Neuen zu sehr fokussiert war. Dabei wollte man das Alte doch gar nicht vernachlässigen. Und dann fängt man wieder an, die alten Schuhe zu tragen und man muss sich eingestehen, dass sie zu lange im Schrank standen.

 






 Shoes: Converse
Pants: H&M
Sweater: Tom Tailor
Jacket: Taifun
Scarf: Unknown

Share:

0 Comments

Bitte habt Verständnis dafür, dass ich Kommentare, die ich für inhaltlich unangemessen oder persönlich verletzend empfinde, von der Veröffentlichung ausschließen werde. Ansonsten freue ich mich natürlich über jeden lieben oder konstruktiv kritischen Kommentar, also habt keine Scheu! :) xoxo J